Formenbestand
Liste unregelmäßiger Verben
Aktiv

Stammformen

Kommentare

Stammformen werden herangezogen, um ein Verb zu identifizieren bzw. es zu charakterisieren. Der Infinitiv I Aktiv ist gleichzeitig die Nennform aller Verben. Unter dieser findet man das Verb u. a. in Nachschlagewerken. Neben dieser 1. Stammform werden in der Regel noch die 2. Stammform, die 3. Person Singular Präteritum Indikativ Aktiv und die 3. Stammform, das Partizip II angegeben. Diese 3 Formen nennt man somit die Stammformen des Verbs, da sie eine Aussage über die Art und Weise der Verbformbildung zulassen.

Mitunter ist es auch das Präsens oder der Konjunktiv von Bedeutung. In diesem Fall wird die Präsensform (3. Person Singular Präsens Indikativ Aktiv) und die Konjunktivform () zusätzlich angegeben.

Stammform Verbform
1. Stammform Infinitiv I Aktiv
2. Stammform 3. Person Singular Präteritum Indikativ Aktiv
3. Stammform Partizip II
Präsensform 3. Person Singular Präsens Indikativ Aktiv
Konjunktivform 3. Person Singular Präteritum Konjunktiv Aktiv (Konjunktiv II)

Angegeben werden diese 3 Stammformen in der Regel mit einem Bindestrich. Sind mehrere Varianten einer Form möglich, werden sie mit Komma getrennt. In Klammern hinter der 1. Stammform steht die Präsensform und in Klammern hinter der 2. Stammform die Konjunktivform. Bei Varianten wiederum mit einem Komma getrennt.

1.Stammform (Präsensform) – 2.Stammform (Konjunktivform) – 3.Stammform

Stammformen ohne Vartianten:

drückendrücktegedrückt

Stammformen mit Varianten im Präteritum:

steckensteckte, stakgesteckt

Stammformen mit abweichenden Präsensformen:

dürfen (darf) – durfte - gedurft

backen (bäckt, backt) – backte, bukgebacken

Stammformen mit abweichenden Konjunktivformen:

gelingengelang (gelänge) - gelungen

helfen (hilft) – half (hälfe, hülfe) - geholfen

gelingengelang (gelänge) - gelungen

Kommentare