Kommentare

Was sind Zeitformen und welche gibt es

Im Deutschen gibt es die sechs Zeitformen Präsens, Präteritum, Perfekt, Plusquamperfekt sowie Futur I und II. Sie werden über die Konjugation der Verben, entweder als einfacher Tempus oder als Zusammensetzung mit Hilfsverben, realisiert. Das mit dem Verb ausgedrückte Geschehen ordnet sich dabei zeitlich in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft ein oder bekommt nicht selten eine modale Bedeutung ohne Zeitbezug.

Überblick


Die folgenden 6 Zeitformen werden unterschieden:

  • Präsens (Gegenwart)
  • Präteritum (Vergangenheit)
  • Perfekt
  • Plusquamperfekt
  • Futur I (Zukunft)
  • Futur II (Zukunft)

Beispiele


Ausdruck eines Geschehens in der Vergangenheit:

Paul schlief den ganzen Tag.

Ausdruck einer Vermutung mit Futur ohne Zeitbezug:

Ich vermute er wird immer noch viel rauchen.

⇠ Dreisatz

Kommentare