Kommentare

Was ist der grammatische Modus und welche gibt es

Mit dem Modus verknüpft man die eigentliche Aussage mit seiner eigenen Haltung und Einstellung. Diese kann neutral bzw. allgemeingültig sein (Wirklichkeitsform, Indikativ), es können Zweifel, Nichtwissen oder Vermutungen vorliegen (Möglichkeitsform, Konjunktiv) oder man signalisiert bestimmte Erwartungen an den Hörer (Befehlsform, Imperativ). Der Modus wird durch die Konjugation des entsprechenden Verbs oder durch andere Mittel wie die Stimmlage oder die Verwendung von Modalverben realisiert.

Überblick

Es gibt folgende Modi:

  • Wirklichkeitsform, Indikativ
  • Möglichkeitsform, Konjunktiv
  • Befehlsform, Imperativ

Beispiele

Indikativ zum Ausdruck einer nachweislichen Tatsache bzw. der Wirklichkeit (1).

(1) Siehst Du, er spielt ganz alleine in seinem Zimmer.

Konjunktiv zur Wiedergabe einer (nicht nachweisbaren oder überprüften) Äußerung eines anderen (2) oder Ausdruck einer Vermutung (3).

(2) Der Radprofi sagt, er sei nicht gedopt.
(3) Wenn ich in seiner Situation wäre, dann würde ich das gleiche sagen.

Imperativ zur Ermahnung des Hörers (4) und für eine Einladung (5).

(4) Fahr nicht mit dem Auto, wenn Du getrunken hast.
(5) Komm doch morgen zu mir. Ich feiere eine Party.

⇠ Dreisatz

Kommentare