Kommentare

Was sind Kopulaverben und welche gibt es

Die Kopulaverben sein, werden, bleiben und im weiteren Sinne auch heißen, scheinen u. a. sind eine in ihrer Bedeutung wichtige Untergruppe der Verben. Sind binden das Prädikativ beispielsweise in Form von Adjektiven oder Nomen an das Subjekt des Satzes. Die kopulativen Verben haben demnach entgegen den Vollverben wenig bis gar keine lexikalische Bedeutung und stellen immer nur zusammen mit dem Prädikativ das Prädikat des Satzes.

Überblick

Kopulaverben im engeren Sinne:

sein, werden, bleiben

Im weiteren Sinne zählen auch folgende Verben als Kopula bzw. als kopulative Verben:

aussehen, wirken, scheinen, erscheinen, dünken, heißen

Beispiele

Die Kopulaverben sein (1), werden (2) und bleiben (3).

(1) Peter wird Koch.
(2) Trotz ihres Alters ist sie schön.
(3) Er bleibt immer mein Freund.

Die Kopulaverben im weiteren Sinne heißen (4) und aussehen (5).

(4) Ich heiße Andreas.
(5) Das Tier sah sehr gefährlich aus.

⇠ Dreisatz

Kommentare